Parteileben

André Stinka machte Station in Billerbeck

Gespräch mit dem Bürgerbusverein

Seine Sommer-Radtour führte André Stinka, SPD Mitglied des Landtages von NRW, auch wieder nach  Billerbeck.
Er wurde von Bürgermeisterin Marion Dirks empfangen.und die Vorstandmitglieder des Bürgerbus-Vereins, Udo Drees und Klaus Wallocha ,  gaben ihm interessate Einblicke in ihre ehrenamtliche Arbeit. „Der Bürgerbus war von Anfang an ein Erfolgsmodell“, zog Vorsitzender Udo Drees Bilanz. „Es hat sich bewährt bei der Einführung das sogenannte Olfener Modell zu Grunde zu legen, so dass Leerfahrten des Busses quasi nicht vorkommen.“
„Die Zuschüsse, die die Stadt jedes Jahr in das Projekt steckt, liegen genau in dem Rahmen, wie wir das geplant hatten“, bestätigte Bürgermeisterin Marion Dirks.
„Der Bürgerbus hat sich in Billerbeck absolut etabliert“, pflichtete Geschäftsführer Klaus Wallocha bei. „Er ist bei den Bürgerinnen und Bürgern angekommen und wird erfreulich häufig genutzt. Auch die Zusammenarbeit im Team der Ehrenamtlichen klappt hervorragend.“

Für Andre´Stinka ist das Modell ein gutes Beispiel für bessere Mobilität im ländlichen Raum

Im Anschluss begleiteten die Billerbecker Genossen André Stinka noch zur neuen Fahrradstraße in Hamern, wo Bauamtsleiter Gerd Mollenhauer erläuterte, wie es zum Bau dieser Verbindungsstraße zum Bahnradweg kam, und welche Regeln mit der Straße verbunden sind. „Diese werden leider nicht von allen Verkehrsteilnehmern eingehalten“, erklärte er. „Aber da bleiben wir am Ball.“

(Foto: Sarah Bosse (SPD Billerbeck), Udo Drees (Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins), Manfred van Os (SPD Billerbeck), André Stinka MdL, Bürgermeisterin Marion Dirks, Michael Krieger (SPD Billerbeck))