Parteileben

Wir ehren unsere Jubilare

Carsten Rampe überreichte drei Jubilaren die Ehrenurkunde- „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – Einigkeit macht stark“

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Innenbereich

Foto von links nach rechts: Carsten Rampe, Winfried Heymanns,Josef Rengers, Hubert Niemann und Klaus Wieling

 

Die Jubilare der SPD Billerbeck wurden jetzt im Rahmen eines Frühstücks im Sportpark Billerbeck geehrt. Sie waren mit ihren Ehefrauen gekommen und wurden vom Orts- und Fraktionsvorstand empfangen.

Ortsvereinsvorsitzender Carsten Rampe überreichte den drei Jubilaren die Ehrenurkunde. Er dankte ihnen auch im Namen von Sebastian Hartmann, dem Landesvorsitzenden, und Andrea Nahles, der Bundesvorsitzenden der SPD, für die lange Zeit der treuen Mitarbeit und Unterstützung bei der Verwirklichung der sozialdemokratischen Ziele.

Klaus Wieling wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt, er war vierundzwanzig Jahre der örtliche Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt, hat seinen Wahlkreis viermal direkt gewonnen und zweimal für das Bürgermeisteramt kandidiert. „Beim ersten Mal war es ganz knapp, es ging um 12 Stimmen, der damalige amtierende Bürgermeister war sehr gestresst“, erzählt er mit einem Schmunzeln im Gesicht. „Ja, das waren Zeiten, in denen wir Sozialdemokraten in Billerbeck eine Menge bewegt haben.“

Auch Hubert Niemann, der für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde, hat von 1989 bis 1998 als Ratsmitglied die Kommunalpolitik in Billerbeck mitgestaltet. Im Billerbecker Ortsvereinsvorstand war er der Bildungsbeauftragte.

Seit 50 Jahren hält Josef Rengers, das älteste Mitglied im Billerbecker Ortsverein, der SPD die Treue. Er war in der Phase der Kanzlerschaft von Willy Brandt unter dem Leitmotiv “Mehr Demokratie wagen“ der SPD beigetreten und hat im Kreis Unna im Jugendamt gearbeitet. Mittlerweile hat er in Billerbeck seine Heimat. Mit seiner Frau an der Seite reist er gerne mit dem Wohnmobil durchs Land. „Das hält fit“, sagt er.

Michael Fliß, seit 25 Jahren Mitglied der SPD, konnte wegen anderer Termine seine Urkunde nicht persönlich entgegennehmen.