Standpunkt

Eltern brauchen Planungssicherheit

SPD Fraktion Billerbeck ist angesichts der absehbaren Überbelegung der KITAs für pragmatische Lösung

SPD Fraktion Billerbeck ist angesichts der absehbaren Überbelegung der KITAs für eine pragmatische Lösung.

Wir freuen uns, dass wir in Billerbeck seit Jahren eine stabile Geburtenrate aufweisen können und so immer mehr Kinder unsere Betreuungseinrichtungen mit Leben füllen. Für diese müssen wir natürlich genügend Plätze in der Ü3- und U3- Betreuung vorhalten, was uns derzeit aber vor große Herausforderungen stellt, weil die bestehenden Träger aus guten Gründen nicht mehr bereit sind, die bisherigen Überbelegungen fortzuführen. Da die Eltern wissen wollen, ob ihre Kinder im August betreut werden können, sind auch wir als SPD-Fraktion für eine pragmatische Lösung und tragen die von der Verwaltung vorgeschlagene Übergangslösung im Gebäude der Geschwister-Eichenwald-Schule mit, wobei auch den Belangen der Schule Rechnung zu tragen ist.

Dennoch möchten wir unsere Enttäuschung darüber zum Ausdruck bringen, dass unserem bereits im März 2016 dargelegten Vorschlag für den Bau einer KiTa mit Bildungs- und Begegnungszentrum auf dem stadteigenen Grundstück hinter dem Don Bosco-Gebäude nicht gefolgt wurde. So müssen wir heute mit einem Provisorium vorlieb nehmen , das allen Betroffenen eine hohe Kompromissbereitschaft abverlangt. Die geduldeten Überhänge in den bereits vorhandenen Einrichtungen waren schließlich seit Jahren bekannt.

Durch einen zeitgemäßen Neubau haben wir uns hohe Synergieeffekte durch die Anbindung an unsere Schule und kurze Wege zu den Bildungspartnern, die das Begegnungszentrum nutzen würden, versprochen“, so Marga Köhler. „Eine gemeinsame Nutzung von Sport-, Spiel- und Veranstaltungsflächen, Hausmeisterservice, Versorgungstechnik und Verpflegung hätte sich angeboten. Wir wären heute in der komfortablen Situation, die Kinder direkt in eine moderne KiTa einziehen zu lassen.“

Nun hoffen wir auf ein gutes Miteinander aller Beteiligten am Übergangsstandort und auf eine rasche Umsetzung des Bauvorhabens im Buschenkamp.